Der SFL e.V.

Städtepartnerschaften sind etwas Wunderbares und zeigen, dass viele Personen an die Städtepartnerschaft glauben und diese über eine lange Zeit aufrechterhalten haben. Um Schüleraustausche, gegenseitige Vereinsbesuche, usw. weiterhin zu fördern wurde in Langenhagen der Förderverein Städtepartnerschafts- und Freundschaftskomitee gegründet. Der SFL e.V. , es geht auch kürzer, möchte gern die internationale Gesinnung und Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens fördern. Der Vorstand und Beirat will etwas bewegen und Menschen mit ihren unterschiedlichsten Kulturen einander näher bringen. Eine Freundschaft soll nicht nur auf dem Papier existieren sondern es soll eine Verbindung geben zwischen den Städten und Menschen und Firmen, um gegenseitig voneinander zu lernen und zu profitieren. Die immer wiederkehrenden Begegnungen machen Fremde zu Freunden und man lernt viel voneinander und von anderen Kulturen zum Beispiel in den Bereichen Schule-,Sport-, Tourismus-, Musik-, Kunst- und Kulturaktivitäten im Rahmen der internationalen Beziehungen.

Wir hoffen, dass sich immer wieder Menschen finden, denen genau diese Begegnungen wichtig sind und die sich dafür einsetzen, dass sie stattfinden. Der SFL e.V. möchte gerne alle Partnerschafts- und Freundschaftsstädte Langenhagens unterstützen und möglichst viele tolle Begegnungen auf den Weg bringen. Dafür setzen wir uns ehrenamtlich ein, denn alle Erinnerungen an Reisen und gemeinsame Erlebnisse kann einem niemand mehr nehmen.

Besuch unter Freunden: Bürgermeister Stadl-Paura Christian Popp (von links), Ortsbürgermeister Krähenwinkel Steffen Hunger, erster Vorsitzender SFL, Jan Hülsmann, Dagmar Hinzberg, Ines Hannemann, Geschäftsführer Krähenwinkel- Stadl-Paura Michael Hannemann
 
  • Besuch unter Freunden: Bürgermeister Stadl-Paura Christian Popp (von links), Ortsbürgermeister Krähenwinkel Steffen Hunger, erster Vorsitzender SFL, Jan Hülsmann, Dagmar Hinzberg, Ines Hannemann, Geschäftsführer Krähenwinkel- Stadl-Paura Michael Hannemann
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Langenhagen. Ehre wem Ehre gebührt, so wurde die Delegation aus Langenhagen /Krähenwinkel in Stadl-Paura vom stellvertretenden Bürgermeister a.D. Walter Baier begrüßt. Nach einem kleinen Privatempfang ging es dann weiter in die meist Privat-Quartiere. Auf Einladung des Schiffervereins durften die mitgereisten Frauen das erste Highlight genießen, die Fahrt auf dem mit Fackeln beleuchteten Trauner bei Nacht zu den Salzstadeln. Danach eine Lasershow und mit der auch in Krähenwinkel bekannten Band die Guggis wurde der erste Abend abgerundet. Mit Musik durch die Blechbläser begann Tag zwei mit einem feierlichen Empfang im Gemeindesaal des Marktgemeindeamtes Stadl-Paura. Überreicht wurde durch den Bürgermeister Christian Popp und seiner Stellvertreterin Julia Hager, das Ehrenzeichen der Marktgemeinde Stadl-Paura an den Ortsbürgermeister von Krähenwinkel Steffen Hunger, Ines Hannemann, Dagmar Hinzberg und dem ersten Vorsitzenden des SFL, Jan Hülsmann, für große Verdienste um die Partnerschaft. Eine besondere Ehrung erhielt der Geschäftsführer des Partnerschaftskreises Krähenwinkel-Stadl-Paura Michael Hannemann, den Schiffmann in Gips als Wandschmuck. Nach dem obligatorischen Fototermin und einem Mittagessen stand die Plättenregatta auf dem Programm. Die Feuerwehr Stadl-Paura ließ sich die Spitzenposition nicht abluchsen und der Abend fand seinen Ausklang auf dem Schifferfest. Auf Initiative des zweiten Vorsitzenden des SFL, Matthias Gleichmann, ist ein Großteil der Delegation dem Schifferverein Stadl-Paura beigetreten. Nach einem hervorragenden Mittagessen im Stiftskeller sind alle Mitfahrenden mit besonderen Eindrücken am Sonntag wohlbehalten zurückgekehrt.

Hilfsgüter der Spendenaktion erreichen Glogau

Große Sammelaktion für unsere Partnerstadt Glogau

WIR! und SFL e.V. starten gemeinsame Sammelaktion für die Ukraine

WIR! Der Wirtschaftsklub e.V. und der Förderverein Städtepartnerschafts- und Freundschaftskomitee Langenhagen e.V. (SFL e.V.) reagieren gemeinsam auf einen Hilferuf der polnischen Partnerstadt Glogau. Die Langenhagener Partnerstadt möchte Kamianets-Podilsky, Partnerkommune Glogaus in der Ukraine, in dieser schweren Zeit mit Hilfsgütern zur Seite stehen – und dabei wollen wir helfen.

Wir bitten deshalb die Langenhagenerinnen und Langenhagener um ihre Unterstützung – jeder kleine Beitrag hilft!

Gesucht werden:

  • Langzeitnahrung,
  • Verbände jeglicher Art und Größe,
  • medizinische Kleinausrüstung für Erste-Hilfe,
  • Notfallhilfe,
  • Rettungsdienst, usw.

Von Bedeutung sind die Langlebigkeit der Produkte und das Verfallsdatum.

Ebenso werden:

  • Schlafsäcke,
  • Isomatten,
  • Handtücher,
  • Zahnbürsten,
  • Zahnpasta,
  • Windeln
  • und andere Mittel der persönlichen Hygiene dringend benötigt.

Wir sammeln und versenden keine gebrauchte Kleidung.

Der Sammelpunkt befindet sich auf dem Hof Brendel, SFL e.V. Vereinsheim, Im Gleisdreieck 2d, 30855 Langenhagen. Die humanitären Hilfsgüter werden am 28.04.22 und am 29.04.22 jeweils in der Zeit von 16:00 Uhr – 20:00 Uhr gerne entgegengenommen.

Geplant ist, die Spenden am ersten Wochenende im Mai nach Glogau zu bringen. Von dort kümmert sich die Partnerstadt um den weiteren Versand in die Ukraine. 

Wir bedanken uns im Voraus für ihre Unterstützung und  hoffen, dass wir mit unserem gemeinsamen Engagement menschliches Leid und Elend in der Ukraine etwas lindern können.

 

Bisher einzige Auslandsreise in 2020 zu Feierlichkeiten 100. Jahrestag des Novo mesto Frühlings

Im Jahr 2020 feiert Novo Mesto 100 Jahre seit Beginn der kulturellen Manifestation namens Novo Mesto Spring zu Ehren einer Gruppe junger lokaler Künstler verschiedener Genres, die den Beginn der Avantgarde-Kunst in Slowenien markierten.

Die Gemeinde Novo Mesto erinnert das ganze Jahr über an den Jahrestag des Novo Mesto-Frühlings mit einer Reihe von Veranstaltungen, die von verschiedenen Instituten und Institutionen organisiert werden. In der Novo Mesto-Bibliothek finden jeden Donnerstag Abendvorträge zum Thema Novo Mesto Spring mit dem Titel Novo Mesto PoDmlad statt, wo sie sowohl die bereits etablierten Künstler als auch junge, talentierte und gewagte lokale Künstler aus verschiedenen Bereichen der Kreation präsentieren. Das thematische Jahr wird auch durch ein Kulturabzeichen von Novo mesto gefeiert, das symbolisch Besuche bei verschiedenen Kulturinstitutionen in der Stadt verbindet und belohnt. Die Bibliotheksfassade wird farbig beleuchtet und die leeren Schaufenster im Stadtzentrum für Ausstellungen genutzt. Eine der Ausgaben des lokalen Magazins Rast ist dem Novo mesto Spring gewidmet, und anlässlich des 120. Geburtstages von Miran Jarc, einem bekannten Dichter und einem der., Wird vor der Bibliothek eine Ausstellung gezeigt zentrale Figuren des Novo mesto Spring.

Die Hauptzeremonie wird im September vom Anton Podbevšek Theater abgehalten, und das Museum von Dolenjska wird bei dieser Gelegenheit eine Retrospektive der bahnbrechenden Kunst vorbereiten, sogar die 1. regionale Kunstausstellung in Novo mesto mit dem Titel Die erste regionale Kunstausstellung 100 Jahre später und eine Ausstellung mit den Protagonisten des Novo mesto Spring.

CUT Projekt in Vilafranca del penedes fortgesetzt

Ein riesen Kompliment an die Organisatoren der Veranstaltung CUT in Vilafranca del penedes Spanien. Wir wurden durch die Organisatoren hervorragend empfangen und konnten uns ein umfassendes Bild der Stadt mit seinen Bewohnern machen.  Viele Eindrücke oberhalb und unterhalb der Stadt in den Weinlagern waren äußerst interessant und natürlich waren die Castellers umwerfend. Danke und wir freuen uns auf den Abschluss in Bihac.

 

    

40 Jahre Joinville – Langenhagen

Artikel von unserer Pressereferentin Antje Wöhler

Die Städtefreundschaft zwischen Langenhagen und Joinville besteht in diesem 40 Jahre und wurde mit einem kleinen Empfang im Garten des 1. Vorsitzenden Jan Hülsmann gebührend gefeiert. Der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Döhner erinnerte an die Bedeutung von Städtefreundschaften und neben den Gründungsmitgliedern Regina Colin und Ernst Müller waren auch die Ehrenbürgerin Waldtraut Krückeberg und der neue SFL-Beiratsbeauftragte Daniel Müller vertreten.